Moritz Poth

Montage/Schnitt


Diplomjahr:   2018
Diplomtitel:   Mein ist die Rache
Filmographie:  

2017    MEIN IST DIE RACHE // Kurzfilm - 20 Min.
    Regie: Antoine Dengler // in Koproduktion mit SWR
2017    Der große Tag // Kurzfilm - 10 Min.
    Regie: Willi Kubica // in Koproduktion mit Arte & SWR
2017    WÄHRENDDESSEN 5 // Kurzfilm - 10 Min.
    Regie: Willi Kubica & Moritz Poth
2017    14,74 oder das Streben nach Mittelmäßigkeit // Kurzfilm - 16 Min.
    Regie: Antoine Dengler // in Koproduktion mit Arte, SWR & BR
2016    Elja - 376 A.D. // Kurzfilm - 30 Min.
    Regie: Willi Kubica
2016    Un état d’urgence // Kurzfilm - 13 Min.
    Regie: Tarek Roehlinger // Stipendium der Baden-Württemberg Stiftung
2016    Tee mit Zucker // Kurzfilm - 8 Min.
    Regie: Anna-Sophia Richard & Driton Sadiku
2015    Die Blaue Sophia // Kurzfilm - 8 min
    Regie: Philipp Klinger // in Koproduktion mit Arte & SWR
2015    GUY // Kurzfilm - 22 Min.
    Regie: Lorenz Piehl
2014    Happily Ever After // Animationsfilm - 5 Min.
    Regie: Moritz Poth & Rafael Starman
2013    In uns das Universum // Kurzfilm - 30 Min.
    Regie: Lisa Krane
2013    Rendezvous // Kurzfilm - 32 Min.
    Regie: Sylvia Borges // in Koproduktion mit Arte & BR
2012    Zu dir? // Kurzfilm - 29 Min.
    Regie: Sylvia Borges

Vita:  

Moritz Poth, geboren 1984 in Aachen, wohnhaft in Berlin, Ausbildung zum Informationstechnischen Assistenten und Mediengestalter Bild und Ton. Von Jan. 2011 bis Jan. 2013 als Produktions- und Postpro-Allrounder bei CHBP Gesellschaft für Bild und Ton mbH festangestellt. Von Feb. 2013 bis Sep. 2013 freiberuflicher Editor, Schnittassistent und DIT/Data Wrangler. Von Okt. 2013 bis Mär. 2018 Student an der Filmakademie Baden-Württemberg, Schwerpunkt Montage/Schnitt. Seit Apr. 2018 freiberuflicher Editor und Schnittassistent.

Homepage:   www.moritz-poth.com
 
Nehmen Sie direkt Kontakt mit Moritz Poth auf