"SCHWATZES" BRETT

DIE DREHARBEITEN ZU „TRÜMMERMÄDCHEN“ (AT) HABEN BEGONNEN

VERFILMUNG DES PREISGEKRÖNTEN DREHBUCHS VON OLIVER KRACHT

In den Studios der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg finden derzeit die Dreharbeiten für den Abschlussfilm TRÜMMERMÄDCHEN in Koproduktion mit dem Südwestrundfunk SWR statt. Das Drehbuch von Autor und Regisseur Oliver Kracht für diese Kino- und Fernsehproduktion wurde auf der diesjährigen Berlinale mit dem Thomas Strittmatter Preis ausgezeichnet, einer der höchsten Auszeichnungen für Autor*innen.

Die Sehnsucht nach etwas, das zu lange verwehrt ist
Der historische Film spielt im zerstörten Deutschland der Nachkriegszeit. Die junge Charlotte ist schwanger, aber ihr geliebter Heimkehrer Ludwig will weder sie noch sein Kind. Um ihn für sich zu gewinnen und der drohenden Schande zu entgehen, schreibt sie sich für den „Fräuleinkurs“ der Schauspielerin Gloria Deven ein, über den man auf der Straße sagt, dass man dort lerne, wie man jeden Mann gewinnt und an sich bindet. Doch Gloria ist mit ihrem gnadenlosen Unterricht nicht daran interessiert die im Krieg unnötig gewordene Koketterie wiederzubeleben. Stattdessen erweckt sie in ihren Schülerinnen die Sehnsucht nach etwas, das ihnen zu lange schon verwehrt wird: Freiheit.

Aktuelles Thema im historischen Kontext
Im historischen Kontext beschäftigen sich die Studierenden um Drehbuchautor und Regisseur Oliver Kracht mit dem unverändert aktuellen Thema der Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau. Besetzt ist TRÜMMERMÄDCHEN mit renommierten Darstellerinnen und Darstellern wie Valery Tscheplanowa TATORT: TIERE DER GROSSSTADT, FAUST (Frank Castorf), DER TURM) und Till Wonka (TSCHICK). In weiteren Rollen: Laura Balzer, Lena Urzendowsky, Anna Gesa-Raija Lappe und Lara Feith.

„TRÜMMERMÄDCHEN ist nicht nur ein aufwändiger, sondern vor allem mutiger Film von gesellschaftlicher Relevanz. Als Filmakademie brauchen und unterstützen wir solche Projekte. Besonders freut mich, dass sich dafür eine so breite Front an Partnern und Unterstützung gefunden hat, von der Filmförderung MFG über die Akademie für Darstellende Kunst bis hin zum SWR,“ so Filmakademie-Direktor Prof. Thomas Schadt.

TRÜMMERMÄDCHEN ist eine Produktion der Ludwigsburger Firma simonsays.pictures GmbH (Produzent Simon Buchner) in Kooperation mit der Filmakademie Baden-Württemberg, der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg, mit dem Südwestrundfunk (SWR) und der baden-württembergischen Filmförderung MFG als weiterem Partner im Verleih von UCM.ONE GmbH. Die Redaktion liegt bei Joachim Lang (SWR). Als studentische Producer koordinieren Lennart Lenzing und Marco Grönwoldt das Projekt.

19.06.2019

______________________________________________________________

WDR Augmented Reality Projekt "Anne Franks Freundinnen erzählen ihre Geschichte"

Redaktionsleitung: Maik Bialk
Sounddesign Nami Strack

https://www1.wdr.de/fernsehen/unterwegs-im-westen/ar-app/ar-app-info-100.html

19.06.2019

_______________________________________________________________

SAVE THE DATE:

SCREEN.TIME 17./18. Juli 2019

Neue Besuchergruppen ansprechen und alten Freunden der Filmakademie Überraschendes und Außergewöhnliches bieten: Dieses Ziel verfolgen wir mit unserem neuen Format SCREEN.TIME!

Angesichts mittlerweile etablierter digitaler Filmdistributions- und Präsentationswege haben wir unsere traditionelle Screeningveranstaltung „Highlights“ zwei Jahre lang ausgesetzt, um sie zu durchdenken und ein neues Konzept zu entwickeln. Am Mittwoch/Donnerstag, 17./18. Juli 2019 möchten wir euch gern unser neues Format SCREEN.TIME präsentieren.

Den Auftakt am Abend des 17. Juli wird eine besondere Akademie-Premiere sein: Ein Special Screening des Berlinale-Wettbewerb-Beitrags SYSTEMSPRENGER von Nora Fingscheidt, zu dem das Drehbuch an der Filmakademie entstanden ist, mit anschließendem Filmgespräch und Get-together.

Pitchings - Screenings - Work in Progress: so kann man das Motto umschreiben, unter dem der zweite SCREEN.TIME-Tag am 18. Juli stehen wird. Die Studierenden präsentieren Trailer und Ausschnitte aus zum Teil noch in der Entwicklung befindlichen Filmen und pitchen aktuelle Stoffe.

In unserer Filmgalerie-Lounge habt ihr die Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen und unsere Nachwuchstalente kennenzulernen.  Mittels Sichtungs-Stationen kann man zudem über unsere neu entwickelte Mediathek auf alle aktuellen Filmakademie-Projekte zugreifen.

18.04.2019

__________________________________________________________

Einreichungen für den Werbefilm-Nachwuchswettbewerb ab sofort möglich:

Alle Ampeln auf Grün – Startschuss für den 16. PORSCHE AWARD

Das Rennen ist wieder eröffnet: Die Filmakademie Baden-Württemberg, die englische National Film and Television School (NFTS) und die Porsche AG suchen erneut nach jungen Filmemacher*innen und bieten dem internationalen kreativen Werbefilm-Nachwuchs eine einmalige Gelegenheit, sich und ihre Arbeiten vor einem Fachpublikum zu präsentieren.

Bis zum 15. Juli 2019 haben Studierende oder Young Professionals mit weniger als drei Jahren Berufserfahrung Zeit, ihre Filme für den 16. PORSCHE AWARD in zwei Kategorien einzureichen.

In der „Mobility Category“ werden neben klassischen Automobilspots auch Filme zu weiteren Mobilitätsthemen angenommen, wie beispielsweise Spots über ökologischen Nahverkehr, E-Bikes, Elektro-Roller und Car-Sharing-Modelle sowie Mobilitäts-Apps. Es können Spots bis 90 Sekunden eingereicht werden (klassisches Format für TV, Kino oder Internet) oder Filme bis maximal drei Minuten (z.B. Branded Shorts, Internetversion, integrierte Kampagne etc.).

In der „Classical Category“ werden klassische Werbefilme ohne Mobilitätsbezug sowie alle anderen Werbeformate inklusive Kampagnen, Branded Entertainment, Mobile Produktionen oder Trailer akzeptiert. Neu in diesem Jahr ist die Aufteilung in zwei Sub-Kategorien, um für die Jury eine bessere Vergleichbarkeit herzustellen. In Sub-Category 1 können Spots mit einer Länge bis 60 Sekunden eingereicht werden, in Sub-Category 2 Filme von 61 bis maximal 180 Sekunden. Aus beiden Subkategorien wird die Jury 3-4 Filme für die Shortlist auswählen, weitere 3 Filme werden in der „Mobility Category“ nominiert.

Sowohl in der „Mobility Category" als auch in der „Classical Category“ werden je drei Preise vergeben. Angelehnt an die Sportwagen-Ikone Porsche 911 ist der 1. Preis mit einer Geldsumme in Höhe von je 3.911 Euro, der 2. Preis mit je 2.911 Euro und der 3. Preis mit je 1.911 Euro dotiert. Darüber hinaus erscheinen alle Gewinnerfilme auf den Internetseiten der renommierten Werbepublikationen „shots“ und „1.4“.

Wie gewohnt wird eine Jury aus hochrangigen Vertretern der internationalen Werbefilmindustrie alle Einreichungen anonymisiert, also ohne Kenntnis der Herkunft, sichten und die zehn besten Filme für eine Shortlist nominieren. Diese zehn Shortlist-Teilnehmer*innen werden dann zur Preisverleihung am 21. November 2019 eingeladen, die nach 2016 zum zweiten Mal in London stattfinden wird, diesmal im “Curzon Soho” Kino. Als Ko-Gastgeber und Partner fungiert dabei die in Beaconsfield vor den Toren Londons beheimatete renommierte Filmhochschule NFTS.

Die Verleihung in der pulsierenden Metropole London als einem der weltweit bedeutendsten Standorte der Werbefilm-Industrie bietet den jungen Filmtalenten eine besonders reizvolle Plattform, um sich der Branche vorzustellen und erste wichtige Kontakte zu den etablierten Größen der Werbewelt aufzubauen.

Seit der ersten Ausgabe im Jahr 2004 ist die Filmakademie Baden-Württemberg Gastgeber des PORSCHE AWARD. Seit dem Jahr 2016 arbeiten die Filmakademie und die National Film and Television School bei der Ausrichtung des Nachwuchswerbefilmpreises zusammen – in enger Abstimmung mit der Porsche AG, die von Beginn an als Hauptsponsor fungiert. Außerdem ist der Automobilhersteller Namensgeber und stattet die Preisträger*innen mit Geldpreisen sowie einer exklusiv für den Porsche Award designten Trophäe aus.

Der PORSCHE AWARD ist eine reine Non-Profit-Veranstaltung. Weder die Veranstalter noch die Förderer erzielen einen finanziellen oder kommerziellen Nutzen. Ziel war und ist es, die Nachwuchstalente so zu fördern, dass ihnen der selbständige Schritt zum professionellen und erfolgreichen Filmemachen ermöglicht wird. Seit der Partner NFTS an Bord ist, konnten die internationale Strahlkraft des Nachwuchswerbefilmpreises und die Zahl der internationalen Einreichungen stetig ausgebaut werden.

Weitere Informationen auf: www.porsche-award.com

PORSCHE AWARD

Einreichfrist

15. Juli 2019

Verleihung

21. November 2019

Veranstalter 

Filmakademie Baden-Württemberg und National Film and Television School (NFTS)

Veranstaltungsort
“Curzon Soho” Kino, London

Projektleitung

Olivia Marten: porsche-award@filmakademie.de

Projektkooperation

Hemant Sharda: HSharda@nfts.co.uk
Gillian Woods: GWoods@nfts.co.uk

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Deutschland 

Fenja Schnizer und Andreas Friedrich: presse@filmakademie.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / England
Vicky Hewlett: VHewlett@nfts.co.uk

Maximale Filmlänge
Bis 60 Sekunden (Classical Category, Sub-Category 1: classical format and campaigns)
61-180 Sekunden (Classical Category, Sub-Category 2: classical format or other format)
Bis 3 Minuten (Mobility Category: classical format or other format)

Sprache
Originalsprache, englische Untertitel

Preisgeld Klassische Kategorie / Andere Formate
1. Platz: 3.911 Euro, 2. Platz: 2.911 Euro, 3. Platz: 1.911 Euro

Preisgeld Mobilitäts-Kategorie
1. Platz: 3.911 Euro, 2. Platz: 2.911 Euro, 3. Platz: 1.911 Euro

Hauptsponsor
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart

Öffentlichkeitsarbeit und Presse: Nadescha Vornehm, nadescha.vornehm@porsche.de

Medienpartner

shots, Internationale Werbefilmpublikation, London
1.4, Online-Plattform für internationale Kurzfilmtalente, London

21.03.2019

________________________________________________________________

AKA Pitchings, 4 x im Jahr, 

freitags 10:00 – 13:00 und von 14:00 - ca. 16:00 Uhr

Die nächsten Pitching-Termine 2019/2020 finden statt am:

Freitag, 08.11.2019, Albrecht Ade Studio

Freitag, 24.01.2020, ADK

Freitag, 17.04.2020, Albrecht Ade Studio

Freitag, 29.05.2020, Albrecht Ade Studio

Ansprechpartner: Andrea Macos (Anmeldungen zum Pitch unter: pitch@filmakademie.de)

_______________________________________________________________