"SCHWATZES" BRETT


web:first - webseries lab

Gesucht: Starke Geschichten für die digitale Welt
Einreichfrist für innovative Webserien bis 29. Juni 2018

Serien schreiben, aber nicht so, wie das schon immer gemacht wurde. Menschen online erreichen, mit einer begeisterten Community lachen, streiten, weinen? Das neue "web: first - webseries lab" sucht innovative Ideen für Webserien in den Bereichen Kultur, Wissen und Unterhaltung.

Online-Video ist König, die Serie die Königin. Auf Plattformen wie Vimeo, Youtube, Instagram oder Snapchat ist 24 Stunden am Tag Primetime. Webserien wie "High Maintenance", "SKAM" oder in Deutschland "Wishlist" und "Das Institut" erreichen dort besonders das junge Publikum. Aber auch Sender wie Channel4, YLE, NRK oder die BBC bieten ganz speziell für digitale Zielgruppen zugeschnittene fiktionale und dokumentarische Webserien an. In Deutschland entwickelt sich der Markt ebenfalls, wie die Einführung einer Förderung explizit für Webvideocontent beim FilmFernsehFonds Bayern zeigt.

Das "web: first - webseries lab" begleitet die Entwicklung von Webserien. Kreative aus allen Mediensparten können sich mit ihren Ideen bis zum 29. Juni 2018 um einen von sechs Projektplätzen bewerben. Sechs weitere Plätze sind reserviert für Teilnehmer ohne Projekt. Das "webseries lab" findet vom 08.- 09. Oktober 2018 sowie vom 06.- 08. November 2018 jeweils ganztags in München statt.

Das "webseries lab" dient - neben der Entwicklung von Projekten - auch der Wissensvermittlung. Durch die Wahl der Stadt München als Veranstaltungsort sollen der Medienstandort Bayern und die branchenübergreifende Vernetzung von Medienschaffenden und Nachwuchstalenten aus der Region gezielt gefördert werden. Eine Masterclass mit einem renommierten europäischen Experten öffnet den Teilnehmern zugleich auch eine internationale Perspektive. Zum Abschluss des Labs findet am 09. November 2018 ein Pitching vor ausgewählten Branchenvertretern auf dem Seriencamp in der HFF München statt.

"web: first - webseries lab" ist eine Initiative von vier führenden bayerischen Medieninstitutionen - dem Bayerischen Rundfunk, dem FilmFernsehFonds Bayern, von First Movie Plus des Bayerischen Filmzentrums und des gemeinnützigen Mediennetzwerks Transmedia Bayern e. V..

Wer kann sich bewerben?

Autoren, Filmemacher und andere Medienschaffende mit ausreichender Vorausbildung. Es sollen sechs Teilnehmer mit Projekten und sechs weitere Teilnehmer ohne Projekt zugelassen werden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Medienschaffenden aus Bayern. Drei bis vier weitere Plätze sind für Nachwuchstalente reserviert.

Termine

  • Eingereicht werden können Projekte ab sofort bis spätestens 29. Juni 2018
  • Bekanntgabe der ausgewählten Projekte auf https://webfirstlab.de/ 24. Juli 2018
  • Das "web:first - webseries lab" findet am 08. und 09. Oktober 2018 sowie am 06., 07., 08.  November 2018 jeweils ganztags in München statt
  • Seriencamp München: am 09. November 2018 werden die Ergebnisse abschließend vor ausgewählten Branchenvertretern und möglichen Finanzierungspartnern in München präsentiert

Anmeldung und weitere Informationen auf:

https://webfirstlab.de/

Pressekontakt
BR-Pressestelle: Julia Perz, Julia.Perz@br.de, Tel.: 089 5900 10564
Fotos über: www.br-foto.de; bildmanagement@br.de

Bayerischer Rundfunk
Anstalt des öffentlichen Rechts
Rundfunkplatz 1
80335 München
www.br.de

Pressestelle
Telefon (089) 59 00-10 560
presse@br.de
www.br.de/presse

08.05.2018

_____________________________________________________________

AKA Pitchings, 4 x im Jahr,  freitags 10:00 – 16:00

Der nächste Pitching-Termin findet am Freitag, 09.11.2018 von 10:00 - 12:30 Uhr und 13:30 bis 16:00 Uhr im Ade Studio statt.

Ansprechpartner: Andrea Macos (Anmeldungen zum Pitch unter pitch@filmakademie.de)

_______________________________________________________________

Berlinale Alumni Empfang

Etwa 300 Ehemalige versammelten sich am Montag, 19.2. in der Landesvertretung Baden-Württemberg zum alljährlichen Alumni Get-together. Die Stimmung war wie immer heiter und gelöst. Und nächstes Jahr haben die Brezeln auch wieder Butter drauf. Versprochen.

Hier findet ihr weitere Fotos:
http://goya.filmakademie.de/owncloud/index.php/s/OYEvel9QBgffmw8

08.03.2018

________________________________________________________________