Daniel Stamm

Drehbuch (Spielfilm)


Diplomjahr:   2002
Diplomtitel:   "Kristallpudel", "Tollwut"
Vita:  

Geboren und aufgewachsen in Hamburg, moderierte er dort als Teenager eine Radioshow und gab ein Jugendmagazin heraus. Er ging mit einem Theaterensemble auf Tournee, studierte Theater und veröffentlichte ein Bühnenstück, bevor es ihn als Friedensarbeiter nach Belfast, Nordirland zog. Zwei Jahre später kehrte er nach Deutschland zurück, um ein Drehbuchstudium an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg aufzunehmen. Sein Skript für einen Fernsehfilm wurde für den Grimme Preis nominiert, außerdem führte er Regie bei einem Dokumentarfilm über den Rockmusiker Nick Cave.
Nach seinem Abschluss an der Filmakademie zog Daniel nach Los Angeles und absolvierte erfolgreich eine Regieausbildung am American Film Institute. Seine Abschlussarbeit wurde für den ASC Award nominiert. In den folgenden drei Jahren realisierte er Kurzfilme, schrieb Songs für diverse ortsansässige Musiker, war Jurymitglied bei einem Filmfestival im Kosovo, erlangte ein Zertifikat als ausgebildeter Hypnotiseur und machte Wandertouren quer durch die USA.
Im Jahr 2008 feierte Daniels erster abendfüllender Spielfilm A NECESSARY DEATH beim SXSW Festival in Austin, Texas seine Premiere. Im gleichen Jahr erhielt der Film den Publikumspreis beim AFI Fest. Sein zweiter Langfilm, THE LAST EXORCISM, erlebte seine Uraufführung 2010 beim Los Angeles Film Fest, fand mit Lionsgate einen renommierten Verleiher und spielte im Kino weltweit über 65 Millionen Dollar ein. Film und Schauspieler wurden erhielten Nominierungen für den People's Choice Award, zwei Independent Spirit Awards und einen MTV Movie Award. Der Horrorthriller gewann einen Empire Award sowie Auszeichnungen in Sitges und Toronto.
Nach THE LAST EXORCISM wohnte Daniel drei Monate lang in M. Night Shyamalans Gaestehaus in Philadelphia und schrieb mit ihm an einem Drehbuch, um dann schließlich doch einen anderen Film für Bob Weinsteins Firma Dimension zu realisieren: 13 SINS mit Ron Perlman. Danach drehte er vier von acht Folgen der BBC America-Serie INTRUDERS, u.a. mit Oscar-Gewinnerin Mira Sorvino. Die anderen vier inszenierte Eduardo Sanchez, einer der beiden Regisseure des BLAIR WITCH-Projektes.

Vor kurzem, eines nachts im Joshua Tree Park, hat Daniel geheiratet. Beruflich designt er gerade ein Brettspiel und liest Drehbücher auf der Suche nach dem nächsten Film. Weil er dieselbe Managerin hat wie Wes Craven, Chan-wook Park und Timur Bekmambetov, bekommt er meist auch das gleiche düstere Material zu lesen. Das stört ihn nicht, nur von reinem Horror möchte er gern ein bisschen wegkommen. Was nicht ganz einfach ist, weil alle am liebsten hätten, dass man immer wieder dasselbe macht...

Kontakt zu Daniel Stamm vermitteln