Die Filmakademie war prägend, weil ich fachlich und menschlich hier viel gelernt habe!

Dörthe Eickelberg

Animation


Diplomjahr:   2004
Diplomtitel:   Fairies and Other Tales
Filmographie:  

Filmographie Regisseurin Dörthe Eickelberg

Filmographie (Auswahl)

 

arte TRACKS EAST, Reportage, KOBALT / arte

 

EX-ORTHODOX, 37 Grad #leben, Reportage, LABO M / ZDF

 

CHICKS ON BOARDS, Doku-Serie und Dokumentarfilm

        koproduziert mit arte/WDR, MBB-gefördert

        5x26', 2x45', 2x52', 1x80’, 2018

·       BE BERLINER, engl. Satire-Webserie, Holtzbrinck Verlag,

        20 x 5’,   2008

 

CORONA-WISSEN, Wissenschafts-Reihe, LABO M / arte / NDR

      

   FAIRIES AND OTHER TALES, Dokumentarfilm,

        Diplomfilm der Filmakademie Baden-Württemberg,

        55’, 2004

        

WALDI UND DER WOLF, Animationsfilm, Filmakademie, 9’, 2001

    

VOGELPERSPEKTIVEN, Animationsfilm, Filmakademie, 3’, 1999

 

Förderungen und Preise (Auswahl)

        Grimmepreis-Nominierung für arte Tracks East

        Best Documentary, Festival Sayulita, Mexico

        Best Foreign Feature, Hollywood International Doc. Awards

        Best Female Director, Hollywood International Doc. Awards

        Sister City Award, Cinemare Kiel und IOFF San Francisco

        Lobende Erwähnung Deutscher Meeresfilmpreis

        Lobende Erwährung Seefahrtspreis

        MBB Serienförderung 

·       Nominierung Grand Documentary Prize, Filmfestival Taipei

·       Erster Preis Filmfestival Verden

        Erster Preis Filmfestival Turin

 

        JURORIN auf Filmfestivals in Rio, Berlin, Kiel, Brest, Florenz +   Rom

        Artist in Residence, GUNNAR GUNNARSSON, Island

        Artist in Residence, MURAL GLOBAL, Brasilien

 

Gast-Dozenturen und Coachings (Auswahl)

·       Filmakademie Baden-Württemberg
        Animationsinstitut Ludwigsburg

·       Universität der Künste UdK

        Uni Tübingen

·       Filmuniversität Babelsberg

·       Filmhochschule Tamil Nadu, Indien

·       Europäische Weltraumorganisation ESA

Vita:  

Dörthe Eickelberg suchte Elfen in Island und erzählte Witze in Kanada, bevor sie ihren Abschluss an der Filmakademie Baden-Württemberg machte. Als Gesicht und Kopf ihrer eigenen Satire-Reihe, die sie für den Holtzbrinck Verlag produzierte, wurde sie von ARTE entdeckt. Zwölf Jahre tourte sie als Moderatorin der täglichen Wissenschaftssendung XENIUS durch Europa und kann nun jeden Satz anfangen mit “Darüber habe ich schon einmal eine Sendung gemacht.” Selbst ihre erste Welle nahm Dörthe im Dienst der Wissenschaft, und es war Liebe auf den ersten Ritt. Auf der Suche nach den wenigen Frauen, die diesem Sport nachgehen, entstand die preisgekrönte arte-Dokureihe CHICKS ON BOARDS, gefolgt von ihrem Buch DIE NÄCHSTE WELLE IST FÜR DICH. Die von ihr mitbegründete Produktionsfirma LABO M wächst und gedeiht, und hin und wieder wird Dörthe als Gastdozentin an Filmhochschulen eingeladen. Ihre Workshops für Improtheater brachten sie nach Ludwigsburg, Mumbai, Shanghai und bis ins All, als die ESA der Auftraggeber war. Fortsetzung folgt.

Homepage:   www.doerthe-eickelberg.de
Nehmen Sie direkt Kontakt mit Dörthe Eickelberg auf