ALUMNI EVENTS

 

Alumnus Jochen Laube hat uns gebeten, folgende Informationen weiterzugeben:

Hallo Ihr Lieben,

die Lichtspielliebe geht in die zweite Runde und ich hoffe sehr, dass auch das diesjährige Programm von Euch so wunderbar angenommen wird, wie das letztjährige! Wir haben in diesem Jahr sogar einen Tag mehr in „unserem“ Scala, um wirklich für jeden von Euch etwas anbieten zu können und vielleicht schafft es der ein oder andere ja sogar zweimal ins altehrwürdige Lichtspielhaus.

Anbei findet Ihr den Programmflyer mit allen Infos. Weitere Infos und Tickets unter www.scala.live

Wer etwas Zeit mitgebracht hat, findet unten etwas ausführlicher, was wir uns in diesem Jahr ausgedacht haben…
 
Ich freue mich auf Euch!
 
Euer Jochen
_________________________

Mittwoch, 6. November

Die Eröffnung am Mittwoch Abend hat es in sich!

Zu einem der beeindruckendsten Filme der 90er Jahre gehört für mich LA HAINE von Mathieu Kassovitz. Seit einiger Zeit tourt die sensationelle britische Band ASIAN DUB FOUNDATION durch England und Frankreich, den Film wortwörtlich im Gepäck. In großen Kinos spielen sie live vor der Leinwand zum Film ihre eigene Interpretation des Soundtracks. Zum ersten Mal überhaupt kommen sie damit nach Deutschland. An diesem Abend. Ins Scala in Ludwigsburg!!!

Donnerstag, 7. November

Im Angesicht von gesellschaftlich und politisch schwierigen Zeiten in denen wir  - bei 15 Prozentpunkten für die AFD bei der letzten Landtagswahl  in Baden-Württemberg -  garnicht mit dem Finger auf den Osten Deutschlands zeigen dürfen, müssen wir Flagge zeigen! Für ein respektvolles Miteinander in einer Welt ohne Rassismus. Für eine Wertschätzung unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Daher zeigen wir in unserer Schulvorführung am Morgen, zu welcher wir alle weiterführenden Schulen Ludwigsburgs angeschrieben und eingeladen haben, den Film Kriegerin.  KRIEGERIN ist ein deutscher Spielfilm von Regisseur David Wnendt über die Neonazi-Szene in Deutschland. Im Anschluss werden wir den Film gemeinsam mit einem Medienpädagogen besprechen und haben als Gast INGO KLIER aus Berlin eingeladen. Ingo Klier ist einer der bekanntesten Aussteiger der Deutschen Neonaziszene. Er ist Autor der Bücher "Führer Ex" und "Die Abrechnung – ein Neonazi steigt aus" sowie Mitbegründer der Neonazi-Aussteiger-Organisation Exit Deutschland. Gemeinsam mit ihm wollen wir über den Film und die aktuellen Methoden der rechten Szene sprechen, wie sie gerade versuchen in den Schulhöfen landesweit Fuß zu fassen.

Die KRIEGERIN zeigen wir, ebenfalls mit einem Gespräch mit Ingo Klier im Anschluss, nochmals am Nachmittag öffentlich um 14:00 Uhr , nicht als Schulvorführung sondern offen für alle Jugendliche und Erwachsene. Bei sämtlichen Kinder und Jugendfilmen während des ganzen Festivals ist der Eintritt dank Sponsoren kostenlos!!! Ich würde mich freuen, wenn ihr für diese Veranstaltungen Kinder und Jugendliche in Eurem Umfeld hierauf hinweist.

Ebenfalls für die jugendliche  Zielgruppe, zeigen wir am frühen Abend, ebenfalls kostenlos, den frisch zum Jugendfilm des Jahres 2019 gewählten BOOKSMART. Hier geht es um zwei jugendliche Mädchen, die ihre High-School mit Bravour gemeistert haben und sich vor dem Sprung an die Uni fragen, ob sie nicht bei all dem Lernen vergessen haben zu „leben“. Im Anschluss daran veranstalten wir draussen im Foyer eine kleine Infobörse über JOBS IM FILM. Profis aus allen Bereichen der Filmindustrie stellen sich und ihren Beruf vor, um den Schülerinnen und Schüler die verschiedensten Arbeitsmöglichkeiten hinter der Kulissen des Filmemachens darzulegen.

Am Abend kommt dann Prominenz ins Haus. Wir freuen uns sehr darüber, dass CORINNA HARFOUCH gemeinsam mit dem Regisseur JAN-OLE GERSTER (euch vielleicht bekannt durch seinen letzten Film "Oh Boy") ihren Film LARA als Preview im Scala präsentieren werden.

LARA ist ein filmisches Porträt einer Mutter von bemerkenswerter Tiefe, welches bislang zahlreiche Preise gewonnen hat, unter anderem haben ihn die Kinobesitzer Deutschlands als besten Deutschen Film 2019 gewählt. 

Freitag, 8. November

Wir wollen die fridays for future Bewegung an diesem Tag von der Straße direkt in das Scala holen, gemeinsam mit Ihnen über Umwelt- und Naturschutz diskutieren und herausragende Filme zu diesem Thema anschauen. Am Morgen gibt es wieder eine medienpädagogisch begleitete Schulvorstellung mit dem Film 2040 – Wir retten die Welt. Der preisgekrönte Regisseur Damon Gameau macht sich auf die Reise, um herauszufinden, wie die Zukunft im Jahr 2040 aussehen würde, wenn wir einfach die besten Lösungen annehmen würden, die uns zur Verbesserung unseres Planeten zur Verfügung stehen.

Um 12:00 Uhr beginnt dann die Ludwigsburger friday for future-Bewegung ihren Demonstrationszug am Bahnhof und wie jeden Freitag werden sie auch wieder kurz vor Schluss am Scala vorbeiziehen. Wir laden daher jeden Teilnehmer zu einem veganen Mitagssnack ins Scala und wollen dann gemeinsam am Nachmittag zuerst um 14:00 Uhr den beeindruckenden Dokumentarfilm über die Gründung von GREENPEACE - HOW TO CHANGE THE WORLD zeigen, um im Anschluss gemeinsam mit interessanten Gästen über die verschiedensten Möglichkeiten des Engagements im Umwelt- und Naturschutz zu sprechen.

Am Nachmittag um 16:30 Uhr zeigen wir dann nochmals den Film aus der morgendlichen Schulvorstellung,  2040 – WIR RETTEN DIE WELTwie auch am Vortag ist diese Vorstellung wieder für alle Besucher zugänglich.

Bei beiden Filmen am Freitag Nachmittag sind alle Interessierte herzlich Willkommen, für alle unter 18 ist auch hier wieder der Eintritt frei!

Über den ganzen Tag hinweg, laden wir Umwelt- und Naturschutzorganisationen ein, im Foyer des Scalas ihre Arbeit vorzustellen, um mit allen Besuchern der Filme  über umweltpolitisches Engagement ins Gespräch zu kommen.

Am Abend bleibe wir dann natürlich auch unserem Thema treu und zeigen GEGEN DEN STROM. Eine wunderbare isländische Komödie über die 50-jährige, eigentlich sehr zurückhaltende Halla die hauptberuflich als Chorleiterin arbeitet, jedoch in ihrer Freizeit als Umweltaktivistin gegen isländische Aluminiumhersteller kämpft. 

Auch hier freuen wir uns, wenn alle Besucher mit den anwesenden Umwelt- und Naturschutzorganisationen ins Gespräch kommen.

Ab 22:00 Uhr findet dann im Fräulein Cluss wieder der heimliche Liebling des letzten Jahres statt. TOTALL RECALL - DAS FESTIVAL DES NACHERZÄHLTEN FILMES. Wie der Name schon sagt, gilt es ob Filmfreak oder Soap-Fan, einen persönlich ausgewählten Film live nachzuerzählen. Das Publikum ist Teilnehmer und Jury zugleich. Moderiert von Festivalmitgründer BERND TERSTEGGE. Nachdem im letzten Jahr hochverdient die Nacherzählung von American Pie gewonnen hat, sind wir gespannt, wer in diesem Jahr die silberne Linde mit nach Hause nimmt.

Samstag, 9.11.2019

Der neunte November. Der 30. Jahrestag des Mauerfalls. 

An diesem besonderen Tag beginnt unser Programm am Nachmittag mit dem Kinderfilm FRITZIS WENDEWUNDERGESCHICHTE. Kinder ab 6 Jahren bekommen in einem spannenden und unterhaltsamen Animationsfilm die Geschichte des Herbstes 1989 erzählt. Nach dem Film gibt es noch einen Vortrag der Animationskünstler dieses Filmes, wie ein Animationsfilm überhaupt entsteht.

Am Nachmittag wird es dann international. An einem Tag, an welchem wir unsere dreißigjährige Wiedervereinigung feiern können, wollen wir auch an Länder denken, die sich eine solche sehnlichst herbeiwünschen, aber noch weit davon entfernt sind. Und dies tun wir mit einer Komödie! 

SMUGGLING HENDRIX - eine Komödie über die zypriotische Grenze, eine der letzten großen Mauern Europas, welche die türkische und die griechische Seite dieser wunderbaren Insel trennt. Hauptdarsteller ADAM BOUSDOUKOS, Euch sicher bekannt in der Hauptrolle von Fatih Akins Soul Kitchen, wird seinen Film persönlich im Scala präsentieren! Gemeinsam mit der griechischen und der türkischen Gemeinde wollen wir am Tag der Deutschen Einheit grenzüberschreitend gemeinsam das Kino feiern!

Am Abend haben wir dann die besondere Ehre, dass uns einer der ganz großen Schauspieler des deutschen Films besucht. MARIO ADORF kommt in das Scala, stellt gemeinsam mit Regisseur DOMINIK WESSELY den Dokumentarfilm ES HÄTTE SCHLIMMER KOMMEN KÖNNEN über sein Leben und seine Karriere vor und spricht danach noch ausführlicher auf der Bühne über sein aufregendes Filmleben.

Sonntag, 10. November

Der Sonntag Vormittag steht ganz unter dem Zeichen eines weltberühmten Musikers, der mit seinen Songs auch zahlreiche Filme der letzten Jahrzehnte geprägt hat – LEONARD COHEN.

Wir beginnen den Tag mit einem klugen und inspirierenden Vortrag von URS SPÖRRI über Leonard Cohen im Film. Im Anschluss daran freuen wir uns sehr darüber, dass wir während eines gemeinsamen Mittagessens im Fräulein Cluss ein Konzert des Leonard Cohen Projects genießen dürfen, welches uns perfekt auf den anschließenden brandneuen Film LEONARD AND MARIANNE vorbereitet, ein hochpoetisches Werk über Cohen und seine wunderbare Frau Marianne Ihlen.

Poetisch geht es dann am Nachmittag weiter! MEIN ENDE.DEIN ANFANG ist sicherlich einer der besondersten deutschen Filme diesen Jahres. Regisseurin Mariko Minoguchi präsentiert uns dieses kleine besondere Kinowunder persönlich und nimmt uns mit auf eine ganz besondere Reise durch Zeit und Raum. 

Die Abschlussveranstaltung der Lichtspielliebe am Sonntag Abend bringt dann nochmals etwas ganz anderes in den altehrwürdige Scala Saal und zeigt in aller Deutlichkeit die wunderbare Bandbreite des Kinos. Der auf den Filmfestspielen von Cannes gefeierte Dokumentarfilm MARADONA über den einzigartigen Diego entfaltet auf der großen Kinoleinwand eine wahnsinnige Kraft. Um im Anschluss noch mehr über einen der berühmtesten Fußballer der Welt zu erfahren, freuen wir uns unbändig darüber, nach dem Film einen Menschen auf Scalabühne begrüßen zu dürfen, der ihm zwei mal so nah wie kaum ein anderer auf der Welt gekommen ist. (Aus Maradonas Sicht viel zu nah...) GUIDO BUCHWALD war Diego Maradonas direkter Gegenspieler im WM Finale 1990 und wird sicher noch einiges über seine Begegnungen und seine Zweikämpfe berichten können.

Ich hoffe, dass Ihr Euch in diesem Programm wieder findet und freue mich über jeden einzelnen von Euch der den Weg in das Scala findet.

Über eine Weiterempfehlung des ein oder anderen Programmpunktes an jemanden in eurem Umfeld, der sich eventuell speziell für eines der Themen interessiert, würde ich mich sehr freuen.

Vor allem bitte ich Euch an Kinder und Jugendliche zu denken, die ich unbedingt wieder für das Kino zurückgewinnen möchte. Der Eintritt für alle Kinder und Jugendfilme an den Nachmittagen ist kostenlos und mit Eurer Hilfe können wir im besten Falle für viele junge Zuschauer mal wieder einen Kinomoment zaubern. 

Abschließend möchte ich Euch noch darauf aufmerksam machen, dass es in diesem Jahr auch einen Preis gibt. Allerdings nicht wie auf allen anderen Festivals dieser Welt für einen der Filme, nein. Bei uns gibt es einen Preis für Euch. Genauer gesagt für zwei von Euch. 

Wir hoffen, dass Ihr Euch mit den Filmen, den Gesprächen, den weiteren Programmpunkten auch über die Veranstaltung hinaus beschäftigt. Dass Ihr Euch mit Eurer Familie oder mit Euren Freunden über die Erlebnisse auf der Lichtspielliebe austauscht. Deswegen wird der SCALA ZUSCHAUERPREIS an die Festivalbesucher*in gehen, die den interessantesten Text, die intensivste Filmkritik oder den eigenwilligsten Gedanken zu einem der gezeigten Filme aufschreibt und einreicht. 

Wir teilen dazu Eure Beiträge in zwei Alterskategorien, bis 17 Jahre und ab 18 Jahre - und küren den Text in dem wir die größte Leidenschaft für einen der Lichtspielliebe-Filme wiederfinden. Die prämierten Texte werden nicht nur in der LKZ abgedruckt, nein, jeder der beiden Gewinner bekommt als Preis ein nagelneues Macbook - vielleicht ja als Startschuss für eine filmjournalistische Karriere… Es lohnt sich also in der Tat teilzunehmen! 

Wir freuen uns auf Eure Einsendungen an lichtspielliebe@web.de

Ich danke schonmal vorab für Eure Hilfe, wenn Ihr wirklich bis hierhin gelesen habt, bin ich mir sicher, Ihr interessiert Euch wirklich für das Kino und tragt eine Lichtspielliebe in Euren Herzen. 

Bis zum 6. November!

Euer Jochen 

31.10.2019