"SCHWATZES" BRETT

Liebe Alumni im Südwesten,

wer Interesse hat, an unserem regionalen After-Work-Austausch zum Thema Netzwerkaufbau zwischen Filmakademie, regional ansässigen Alumni und aktuellen Studierenden am Mittwoch, 26. Juli teilzunehmen, kann sich hier über den geplanten Ablauf informieren:

18.00 Uhr, Filmgalerie
Begrüßung und Themensetzung
Prof. Thomas Schadt, Andreas Friedrich, Christian Müllter, Alexandra Neimöck

18.15 Uhr, Filmgalerie
"Talentförderung VR NOW 2017"
Christian Müller, Animationsinstitut

18.45 Uhr, Filmgalerie
Impulsvortrag „Start Up AIMO"
Mirko Ilowski / Absolvent Motion Design

ca. 19:00 Uhr, Akademiehof vor dem Ade Studio (bei Regen: Filmgalerie)
Get-Together und Meinungsaustausch

Wir freuen uns auf Dich und ein anregendes Zusammentreffen!

20.07.2017

_______________________________________________________________

PORSCHE AWARD 2017 // EINREICHSCHLUSS VERLÄNGERT!

Liebe Nachwuchstalente, Liebe Unterstützer,

die Einreichfrist für den diesjährigen PORSCHE AWARD wurde verlängert. Wir freuen uns über jeden weiteren kreativen, innovativen Filmbeitrag bis Freitag, den 28. Juli 2017!

Alle Filmhochschüler, Absolventen einer Filmhochschule sowie andere Nachwuchsregisseure außerhalb einer Hochschule, die nicht länger als 3 Jahre im freien Markt tätig sind, sind aufgerufen ihre Filme in zwei Kategorien einzureichen.

In der „Klassischen Kategorie/Andere Formate“ sind maximal 90-sekündige, klassische Werbefilme ohne Automobil bzw. Mobilitätsbezug sowie alle anderen Werbeformate inklusive Kampagnen, Branded Entertainment, Mobile Produktionen oder Trailer bis 3 Minuten zugelassen.

In der „Mobiliätskategorie“ werden neben klassischen Automobilspots ab sofort auch sämtliche Filme zur modernen und vernetzten Mobilität der Zukunft akzeptiert. Hierzu gehören beispielsweise Spots über E-Bikes, Elektro-Roller, Car Sharing und Car to Go, Schnellladesäulen-Infrastruktur oder Mobilitäts-Apps.

Es dürfen Filme bis 90 Sek. eingereicht werden (klassisches Format für TV, Kino oder Internet) oder Filme bis max. 3 Min. (als anderes Werbefilmformat, z.B. Branded Short, Internetversion, integrierte Kampagne etc.).

Neben den deutschen Filmemacherinnen und Filmemachern sind sind vor allem auch junge Nachwuchsregisseurinnen und -regisseure aus dem europäischen Ausland und von Übersee aufgerufen, ihre Filme bei uns einzusenden!

Alle aktuellen Informationen zur Einreichung, den Teilnahmebedingungen, den Preisgeldern sowie das Anmeldeformular ist zu finden unter www.ad-award.net.

13.07.2017

_______________________________________________________________

VGF Bürostipendium im Bayrischen Filmzentrum

Einsendeschluss 31. Juli 2017

Das VGF-Stipendium richtet sich an innovative Nachwuchsproduzenten, die die Spiel-/Dokumentarfilmproduktion zum Ziel haben.

Das VGF-Stipendium setzt vor allem bei den hohen Fixkosten an, die auf junge Firmengründer zukommen: Es wird für 24 Monate ein Büroraum im Bayerischen Filmzentrum finanziert.  Dazu kommt noch die persönliche Betreuung und Beratung über das Bayerische Filmzentrum Geiselgasteig.

BEWERBUNGSUNTERLAGEN:

Die Bewerbung sollte ein formloses Anschreiben, eine Vita und eine ausführliche Projektplanung enthalten. Die Unterlagen sind in digitaler Form per E-Mail an das Bayerische Filmzentrum (max. 10 MB) einzureichen.

Weitere Infos unter:
http://filmzentrum-bayern.de/nachwuchsfoerderung/vgf-stipendium/

Stand: 29.06.2017

_______________________________________________________________

Liebe Alumni im Südwesten,

wir wenden uns heute gezielt an euch, die ihr der Region treu geblieben seid oder euren Weg nach Baden-Württemberg zurückgefunden habt.

Sicher kennt ihr unser jährliches Alumni-Treffen während der Berlinale. Wir würden gern auch eine regelmäßige Veranstaltung für Ehemalige in Ludwigsburg etablieren. Allerdings schwebt uns dafür, anders als in Berlin, ein Treffen mit einem inhaltlichen Fokus und konkretem Programm vor.

Der Grundgedanke dabei ist, euch eine Plattform zum Netzwerken und zur Vorstellung verschiedener Initiativen zu bieten und damit gleichzeitig den Medienstandort zu stärken.

Vorstellbar wären z.B. ein Projektmarkt oder Pitchings mit aktuellen Diplomand/innen.  Aber bezüglich der konkreten Ausgestaltung würden wir gern vor allem eure Meinung und Vorschläge hören.

Daher laden wir euch hiermit herzlich zu einem After-Work-Brainstorming in entspannter Atmosphäre mit Verpflegung an die Filmakademie ein, und zwar am:

Mittwoch, 26. Juli 2017 ab 18.00 Uhr

Bei schönem Wetter findet das Zusammentreffen draußen auf dem Campus-Gelände statt, bei Regen im Albrecht Ade Studio.

Wir freuen uns auf euer Kommen und bitten um eine kurze Anmeldung an folgende E-Mail-Adresse: alumni@filmakademie.de

Ganz herzliche Grüße

Prof. Thomas Schadt                               Andreas Friedrich & Alexandra Neimöck

Direktor                                                      Alumni Management

_______________________________________________________________

ALUMNI TREFFEN 2017

Unser jährliches Alumni-Treffen auf der Berlinale fand am Montag, 13. Februar statt, wie immer in entspannter Atmosphäre in der Landesvertretung Baden-Württemberg. Fast 300 Ehemalige, Studierende, Dozenten und Mitarbeiter haben die Gelegenheit genutzt, sich bei einem Bier und der obligatorischen Brezel über alte und neue Zeiten auszutauschen.

Weitere Photos findet ihr hier:

_______________________________________________________________

Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Kultur- und Kreativschaffende:

http://www.kultur-kreativ-wirtschaft.de/KuK/Navigation/finanzierung.html

Stand: 16.02.2017

_______________________________________________________________

Liebe Alumni der Filmakademie,
mit nur 1.800,- Eur im Jahr kann ein/e Studierende/r mit besonderer Leistung und besonderem sozialen Engagement gefördert werden. Diese Summe kann als Spende abgesetzt werden. Die andere Hälfte mit 1.800,- Eur wird vom Bund beigesteuert, sodass ein Stipendiat 300,- Eur im Monat zur Verfügung hat.

Nähere Informationen findet ihr im unten stehenden Text.
Wir freuen uns über eure positiven Rückmeldungen und stehen euch für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Grüße
Sujatha Wanigesinghe

---

Talente fördern:
DAS DEUTSCHLANDSTIPENDIUM
Talente und potenzielle Fachkräfte kennenlernen, Einblicke in Film,
Medien, Forschung und Wissenschaft gewinnen, das regionale Netzwerk
Ludwigsburgs stärken, Spitzenleistungen belohnen – es gibt
viele Gründe, das Deutschlandstipendium als Förderer zu unterstützen.
Das Deutschlandstipendium in Höhe von insgesamt 300,- € monatlich,
befristet zunächst auf ein Jahr, fördert leistungsstarke und engagierte
Studierende aller Nationalitäten, deren bisheriger Werdegang
herausragende Studienleistungen erwarten lässt. Es ist für kleine
Betriebe, große Unternehmen, Stiftungen, Vereine oder
Privatpersonen gleichermaßen geeignet.
Die Fördersumme setzt sich zusammen aus 50% privaten Mitteln und
50% vom Bund. Sie investieren also 150,- € monatlich für ein Jahr in
die Förderung eines herausragenden Talents, können auf Wunsch
beider Förderpartner die Entwicklung des Studiums mitverfolgen und
haben die Möglichkeit zum direktem Austausch mit dem oder der
Geförderten zu Premieren, Projektpräsentationen und Pitchings.
Das Förderjahr beginnt im Januar 2017 und endet im Dezember 2017.
Im Rahmen eines Auswahlverfahrens werden die Förderkriterien von
der Vergabekommission Deutschlandstipendium der Filmakademie
zentral geprüft. Dort erfolgt auch die Zuordnung der genehmigten
Förderanträge zu den jeweiligen Förderern.

Bewerben können sich Studierende, die zum Zeitpunkt der Förderung
im 4. Studienjahr beziehungsweise Projektstudium/Quereinstieg PS/Q4
erreicht haben (entspricht Diplomjahr 2018) und sich nicht im
Urlaubsjahr befinden.
Förderkriterien

  • Besondere Studienleistungen
  • Gesellschaftliches Engagement zum Beispiel in Vereinen oder in der Hochschulpolitik, in Religionsgemeinschaften oder
  • politischen Organisationen sowie der Einsatz im sozialen Umfeld, in der Familie oder in einer sozialen Einrichtung. Berücksichtigt werden auch biografische Hürden, die sich aus der familiären oder kulturellen Herkunft ergeben
  • Bedürftigkeit

Fragen beantwortet gern
Frau Sujatha Wanigesinghe
Büro M 1.22 (Hauptgebäude)
Telefon: 07141 / 969 – 82 106
email: sujatha.wanigesinghe@filmakademie.de