"SCHWATZES" BRETT

Liebe Alumni,

„Die Welt, die wir uns wünschen“ - Studierende der Filmakademie Baden-Württemberg haben mit zwei Filmen an der großen Vermächtnisstudie von DIE ZEIT und Auswärtigem Amt in Kooperation mit der Deutschen Filmakademie teilgenommen.

Solltet Ihr unsere Beiträge auch so gelungen finden wie wir, dann votet bis zum 22.11.2017 für den Publikumspreis unter https://www.deutschland.de/de/vermaechtnisstudie

Die Gewinner erhalten 4.000€.  

„Endlager“ von Marc Eberhardt (Regie), Theresa Bacza (Producerin), Dominik Moos (Kamera)
https://www.deutschland.de/index.php/de/video-unser-endlager

 „Schranke“ - von Isabella Braun (Producerin), Denis Pavlovic (Regie), Michael Thorne (Kamera),  
https://www.deutschland.de/index.php/de/video-schranke

Zu gewinnen gibt es auch etwas:
1) ein einjähriges Abo der ZEITDIGITAL
2) Teilnahme an der ZEIT Konferenz und Preisverleihung am 23. November 2017
3) Buch „Das Land, in dem wir leben wollen“ zur großen Vermächtnisstudie von Prof. Jutta Allmendinger

_______________________________________________________________

Talente fördern: DAS DEUTSCHLANDSTIPENDIUM
Talente und potenzielle Fachkräfte kennenlernen, Einblicke in Film,
Medien, Forschung und Wissenschaft gewinnen, das regionale Netzwerk
Ludwigsburgs stärken, Spitzenleistungen belohnen – es gibt
viele Gründe, das Deutschlandstipendium als Förderer zu unterstützen.
Das Deutschlandstipendium in Höhe von insgesamt 300,- € monatlich,
befristet zunächst auf ein Jahr, fördert leistungsstarke und engagierte
Studierende aller Nationalitäten, deren bisheriger Werdegang
herausragende Studienleistungen erwarten lässt. Es ist für kleine
Betriebe, große Unternehmen, Stiftungen, Vereine oder
Privatpersonen gleichermaßen geeignet.
Die Fördersumme setzt sich zusammen aus 50% privaten Mitteln und
50% vom Bund. Sie investieren also 150,- € monatlich für ein Jahr in
die Förderung eines herausragenden Talents, können auf Wunsch
beider Förderpartner die Entwicklung des Studiums mitverfolgen und
haben die Möglichkeit zum direktem Austausch mit dem oder der
Geförderten zu Premieren, Projektpräsentationen und Pitchings.
Das Förderjahr beginnt im Januar 2017 und endet im Dezember 2017.
Im Rahmen eines Auswahlverfahrens werden die Förderkriterien von
der Vergabekommission Deutschlandstipendium der Filmakademie
zentral geprüft. Dort erfolgt auch die Zuordnung der genehmigten
Förderanträge zu den jeweiligen Förderern.

Bewerben können sich Studierende, die zum Zeitpunkt der Förderung
im 4. Studienjahr beziehungsweise Projektstudium/Quereinstieg PS/Q4
erreicht haben (entspricht Diplomjahr 2018) und sich nicht im
Urlaubsjahr befinden.
Förderkriterien

  • Besondere Studienleistungen
  • Gesellschaftliches Engagement zum Beispiel in Vereinen oder in der Hochschulpolitik, in Religionsgemeinschaften oder
  • politischen Organisationen sowie der Einsatz im sozialen Umfeld, in der Familie oder in einer sozialen Einrichtung. Berücksichtigt werden auch biografische Hürden, die sich aus der familiären oder kulturellen Herkunft ergeben
  • Bedürftigkeit

Fragen beantwortet gern
Frau Sujatha Wanigesinghe
Büro M 1.22 (Hauptgebäude)
Telefon: 07141 / 969 – 82 106
email: sujatha.wanigesinghe@filmakademie.de

03.08.2017

_________________________________________________________________

ALUMNI TREFFEN 2017

Unser jährliches Alumni-Treffen auf der Berlinale fand am Montag, 13. Februar statt, wie immer in entspannter Atmosphäre in der Landesvertretung Baden-Württemberg. Fast 300 Ehemalige, Studierende, Dozenten und Mitarbeiter haben die Gelegenheit genutzt, sich bei einem Bier und der obligatorischen Brezel über alte und neue Zeiten auszutauschen.

Weitere Photos findet ihr hier: